KSG Gerlingen Abteilung Badminton

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

1. Oliver-Mini-/Junior-Cup in Künzelsau

Am 16.03.2019 ging es schon früh am Morgen für eine bunt gemischte Gruppe nach Künzelsau zum Oliver-Mini-/Junior-Cup.

 

Während Robert Bauer (U13) und Amelie Golbs (U15) bereits Turniererfahrung hatten, war es für Jessica Knobloch (U11) und Jhonny Piscitelli (U11) das erste Mal, dass Turnierluft geschnuppert wurde. Nicht ganz so früh in die Halle wollten Samuel Widmaier und Florian Britsch, die nur für das Doppel in der AK U19 gemeldet hatten, das erst am Nachmittag gespielt wurde.

Aufgrund 101 gemeldeter Spieler hatten sich die Organisatoren dafür entschieden, in den meisten Altersklassen nur verkürzte Sätze bis 11 zu spielen. Zum einen wollte man den Spielern viele Spiele gegen unterschiedliche Gegner ermöglichen und zum anderen das Turnier in einem vernünftigen zeitlichen Rahmen über die Bühne bringen.

Jessica fand sich in einer 5er-Gruppe wieder und hier wurde ganz normal bis 21 gespielt. Hatte sie bis dato nur ihren Bruder auf Turniere begleitet, so ging es für sie darum, nun selbst die ersten Erfahrungen auf dem Spielfeld zu sammeln. Obwohl noch sehr viel „Federball“ gespielt wurde, konnte sie eines ihrer Spiele in 3 Sätzen gewinnen. Nur aufgrund des schlechteren Satzergebnisses belegte Jessica am Ende den 5. Platz.

Jhonny, der noch kein halbes Jahr Badminton spielt und in seiner AK auch noch der jüngere Jahrgang war, ging unerschrocken in sein erstes Turnier. Er spielte die verkürzten Sätze und dass am Ende kein Sieg verbucht werden konnte, war äußerst knapp, verlor er doch ein Spiel erst im dritten Satz mit 10 : 11.

Robert musste am längsten auf sein erstes Spiel warten. In der ersten Runde hatte er ein Freilos und als es für ihn dann endlich los ging, war man einfach noch nicht richtig drin, zumal auch er nur Sätze bis 11 spielte. So ging sein erstes Spiel dann verloren. Die folgenden zwei Begegnungen konnte er dann klar für sich entscheiden und belegte am Ende den 5. Platz.

Amelie spielte ebenfalls die verkürzten Sätze und war zuerst in einer 4er-Gruppe. Hier konnte sie zwei Spiele gewinnen und kam als Gruppenzweite in eine 3er-Gruppe, die die Plätze 4 bis 6 ausspielte. Diese Gruppenspiele gewann Amelie sehr deutlich, da sie sehr druckvoll spielte und die Bälle gut verteilte. So konnte sie sich am Ende über den 4. Platz freuen.

Gegen 16 Uhr starteten dann Samuel und Florian mit dem Doppel. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl spielte die AK U17 und U19 zusammen und wurde danach getrennt gewertet. So kam es, dass die beiden auf insgesamt 5 Spiele kamen. Dass an der Doppeltaktik und an der Abstimmung noch gearbeitet werden muss, zeigte sich immer wieder. Die beiden konnten aber drei Spiele gewinnen und belegten am Ende den 2. Platz in ihrer AK.

Dieses Turnier brachte alle Spieler in ihrer Entwicklung weiter. Sie haben Erfahrungen gesammelt, viele Spiele gemacht, sich mit dem Turnierablauf vertraut gemacht und wissen nun auch, wozu sie jede Woche ins Training gehen. Im Mai gibt es das 2. Oliver-Mini/Junior-Cup Turnier in Gschwend mit hoffentlich vielen Teilnehmern aus Gerlingen.