KSG Gerlingen Abteilung Badminton

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

2. BWBV-Rangliste der Jugend in Dossenheim

Philipp Most war am 14. und 15.04. der einzige Vertreter der KSG, der bei der zweiten BW–Rangliste im Einzel und Mixed, um die Platzierungen kämpfte.

Am Samstag wurde mit der Mixeddisziplin begonnen, bei der Philipp gemeinsam mit Marina Schnegelberger vom MTV Aalen spielte. Die Beiden gingen von den 16 gemeldeten Mixed mit dem 6. Setzplatz in das Turnier und man spekulierte anfangs schon damit, dass man es im Idealfall unter die besten Drei schaffen könnte. Gleich im ersten Spiel zeigte sich, dass Philipp und Marina gut zusammen harmonierten und die Tagesform passte, wodurch sie das Match problemlos für sich entscheiden konnten. Im Viertelfinale erwartete man dann etwas mehr Probleme. Aber auch da konnten sie durch spielerische Qualität überzeugen und schafften den souveränen Einzug ins Halbfinale. Das war dann schon eine richtig schwere Aufgabe da mit deutlich mehr Geschwindigkeit in den Ballwechseln gespielt wurde. Auch hier schafften es Philipp und Marina sich super auf die Gegner einzustellen. Es wurde zwar von Anfang an zu einem sehr knappen Spiel, was Sie allerdings nicht daran hinderte, auch hier die Nerven zu bewahren und in zwei knappen Sätzen den Einzug ins Finale zu schaffen. Hier konnten Beide im ersten Satz an ihre tolle Tagesform anknüpfen und gewannen diesen durchaus etwas überraschend. Im zweiten und dritten Satz schlichen sich dann immer mehr Fehler ein, sodass es leider nicht möglich war für eine ganz große Überraschung zu sorgen. Trotzdem muss man festhalten, dass der zweite Platz mehr als unerwartet war, auf den Philipp und Marina auch richtig stolz sein dürfen.

Im anschließenden Einzel deutete sich schon zu Beginn an, dass die Frische durch das Mixed etwas aufgebraucht war. Das erste Spiel konnte Philipp sicher gewinnen, was von ihm allerdings auch nicht den vollen Einsatz abverlangte, weil der Gegner eine recht hohe Fehlerquote hatte. Im Viertelfinale kam dann leider schon die erste Niederlage in drei knappen Sätzen. Philipp schaffte es einfach nicht, in den entscheidenden Momenten die nötige Konzentration abzurufen, um das ganze Feld gut gedeckt zu halten.

Somit war am Sonntag das Ziel, mit frischen Kräften den bestmöglichen 5. Platz zu erreichen. Das klappte dann auch fast. Nach einem weiteren gewonnenen Spiel, musste Philipp auch das abschließende Platzierungsspiel in drei Sätzen seinem Gegner überlassen. Auch hier war der ausschlaggebende Faktor, die nötige Aktionsschnelligkeit über die Distanz der Ballwechsel zu bewahren.

Bis zur nächsten BW–Rangliste in drei Wochen besteht jetzt allerdings noch eine gute Möglichkeit, an den Schwachstellen zu arbeiten, um nochmals eine bessere Platzierung herausspielen zu können.


Platzierungen

U13 MX - Philipp Most / Marina Schnegelberger (MTV Aalen) - 2. Platz
U13 JE - Philipp Most - 6. Platz