KSG Gerlingen Abteilung Badminton

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

6. Mannschaftsspieltag

Berichte unserer Mannschaften

 


1. Mannschaft

TSV Gärtringen - KSG Gerlingen I     2:6
TSF Gschwend - KSG Gerlingen I     4:4

In der ersten Begegnung gegen Gärtringen gaben im Damendoppel Simone und Nina ihren Gegnern keine Chance. Sie waren in jedem Moment des Spiels überlegen und gewannen mit 21:06 und 21:03. Bei P. Schneider und P. Heimann lief es ebenfalls gut. Sie konnten der Mannschaft aus Gärtringen ihr Spiel aufzwingen und gewannen ihr Spiel mit 21:16 und 21:18. Darauffolgte das Herrendoppel mit P. Spahr und P. Bergmann. Das Spiel war vorbei, ehe gute Ballwechsel zustande kamen und ging mit 10:21 und 08:21 an die Gegner aus Gärtringen. Das Dameneinzel von Simone lief dagegen deutlich besser, sie setzte sich mit 21:17 und 21:19 gegen ihre Gegnerin durch. Weiter ging es mit den Herreneinzeln: P. Schneider kam erstmal schwer ins Spiel, dies änderte sich jedoch nach der Pause bei 11, er wendete das Blatt und gewann mit 21:18 und 21:17. P. Heimann kämpfte sich erfolgreich gegen seinen Gegner durch und bezwang ihn mit dem gleichen Ergebnis, wie Simone in ihrem Einzel mit 21:19 und 21:17. P. Bergmann spielte ungewohnt sicher und ruhig und setzte sich mit 21:11 und 21:15 durch.  Das Mixed mit Nina und P. Spahr mussten sich mit 09:21 18:21 geschlagen geben.

Im zweiten Spiel gegen Gschwend ersetze Michi, P. Spahr. Los ging es mit P. Schneider und P. Heimann, die beiden Paddys mussten sich in einer hart umkämpften Partie mit 21:15 und 21:18 geschlagen geben. Simone und Nina konnten in einem spektakulären Spiel mit vielen langen Ballwechseln und sehr guter Leistung den Damen aus Gschwend das Spiel mit 21:19 und 21:19 abnehmen. Simone machte im Dameneinzel ein gutes Spiel, aber mit zu vielen leichten Fehlern, was zum Schluss leider nicht für den Sieg gegen Laura Stoll aus Gschwend reichte. Sie verlor ihr Spiel mit 21:12 und 21:13. P. Heimann konnte eine hervorragende Leistung abrufen und zwang seinem Gegner von Anfang an sein Spiel auf und gewann mit 21:11 und 21:18. P. Bergmann setze sich mit 21:09 gegen Markus Fuchs im ersten Satz durch, im zweiten Satz konnte er sich eine 11:03 Führung erspielen. Doch kurz darauf stand es schon 11:11. Am Ende konnte er sich noch zusammenraffen und das Spiel 21:15 gewinnen. P. Schneider zeigte in seinem Einzel gegen Marius Bolsinger eine nervenstarke Leistung, er holte im dritten Satz einen 13:19 Rückstand auf und vollendete das Spiel mit traumhaften Ballwechseln in der Verlängerung mit 24:22. Dies sicherte ein Unentschieden und ermöglichte sogar noch einen Sieg. Im Mixed mit Nina und Michi war der erste Satz mit 21:23 sehr knapp, trotz guter Leistung und schönen Ballwechseln reichte es gegen das erfahrene Mixed von Gschwend leider nicht ganz aus und der zweite Satz ging mit 12:21 ebenfalls an den Gegner.

Fazit: Mit den Ergebnissen des Spieltages waren alle zufrieden und wichtige 3 Punkte gegen den Abstieg wurden gesichert.

 

 

2. Mannschaft

SG Feuerbach/Korntal II - KSG Gerlingen II     3:5

 


3. Mannschaft - Aufstieg nur noch theoretisch zu verspielen

MTV Stuttgart III - KSG Gerlingen III     0:8
MTV Stuttgart II - KSG Gerlingen III     2:6

Um 15:00 Uhr waren wir in Stuttgart in der Tivoli-Sporthalle zum Spiel gegen den MTV Stuttgart 3 (Tabellenletzter) angetreten. Diesmal konnten wir auch Johni wieder in unsren Reihen begrüßen. Der fügte sich auch gleich wieder gut ein. Zuerst spielte er mit Marc im zweiten Doppel erfolgreich, sowie auch parallel die Doppel der Damen Nicole und Mareike und im ersten Herrndoppel Thorsten und Fredi, um wenig später auch das dritte Einzel zu gewinnen. Thorsten im ersten und Fredi im zweiten Herreneinzel standen dem in Nichts nach. Auch das Damendoppel von Nicole wie auch das Mixed von Mareike und Marc waren wieder mal erfolgreich. Zum Schluß war es – auch trotz zweier 3-Satz-Spiele – klares 8:0 für unsere 3. Mannschaft

Im zweiten Spiel des Tages war es dann die zweite Mannschaft des MTV an gleicher Wirkungsstätte, welche sich zum Kräftemessen stellte. Die Aufstellung blieb die gleiche. Die Ergebnisse überwiegend auch. Nachdem das erste Herrendoppel mit Thorsten und Fredi in kurzer Zeit das Spiel erfolgreich beendet hatten, musste das zweite Herrendoppel in den dritten Satz und verschenkte aufgrund der hohen Fehlerquote von Marc und Johni den Sieg. Im dritten Einzel gingen Johni dann schließlich die Körner aus und auch da musste er sich leider seinem Gegner geschlagen geben. Da alle restlichen Spiele aber noch teils knapp aber kontrolliert nach Hause gebracht wurden, stand es am Ende 6:2 für uns. (Zitat Leistungsträger: „Schlechteste Saisonleistung…“)

Nachdem nun alle Spiele der Saison bisher deutlich gewonnen wurden, besteht nur noch eine höchst theoretische Möglichkeit den Aufstieg nicht mehr zu realisieren. Am kommenden Spieltag (10.03.2018, Brückentorhalle, Gerlingen) machen wir dann den Sack zu und wollen weiterhin ohne Punktverlust die Saison beschließen!