KSG Gerlingen Abteilung Badminton

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

3. Mannschaftsspieltag

Berichte unserer Mannschaften und ==> Fotos <== vom Spieltag


1. Mannschaft

KSG Gerlingen I - TSV Altshausen     2:6
KSG Gerlingen I - TV Zizenhausen     0:8

Am vergangenem Samstag ging es für die 1. Mannschaft zu den Auswärtsspielen nach Altshausen und Zizenhausen. Nach einer landschaftlich interessanten Anfahrt wurde, wie üblich mit den Doppeln begonnen. Leider mussten sich wie so häufig alle 3 Doppel geschlagen geben. Am knappsten war es im 1.Herrendoppel. Simon und Patrick Schneider konnten erst im 3. Satz geschlagen werden. Das Damendoppel schaffte es leider nicht die entscheidenden Punkte am Ende des Satzes zu machen. Ähnlich erging es Anne auch in ihrem Dameneinzel. Trotz Führung im 2. Satz (nach gewonnenem 1. Satz) konnte sie den Satz nicht für sich entscheiden und verlor den 3. Satz. Lediglich Patrick Schneider konnte in seinem 1. Herreneinzel sein Spiel gewinnen. Für mehr reichte es sportlich aber leider nicht. Die weiteren Herreneinzel wurden recht deutlich verloren. Das Mixed wurde der KSG kampflos geschenkt, da sich die Dame verletzte und nicht mehr antreten konnte. So endete die Partie 6:2.

Genauso erfolglos ging es auch in Stockach weiter...So stand es bereits nach den Doppeln erneut 3:0. Das Damendoppel mit Simone und Anne musste sich denkbar knapp 23:21 im 3. Satz geschlagen geben. Auch in den Einzeln lief es nicht rund. Anne musste sich nach dem knappen Doppel auch noch im Einzel in 3 Sätzen geschlagen geben. Somit wurde der lange Auswärtsspieltag mit einer 0:8 Niederlage beendet.
Die 1. Mannschaft bleibt weiter ohne Punktgewinn am Ende der Tabelle.

 

 

2. Mannschaft - Die Zweite verpasst den Anschluss

KSG Gerlingen II - BG Bietigheim/Kleiningersheim     4:4
KSG Gerlingen II - TS Esslingen     3:5

Am dritten Spieltag ging es im ersten Spiel nach Bietigheim. Als Tabellenletzter ging es darum, dringend benötigte Punkte zu sammeln. Mit dabei waren diesmal: Nina Söder, Celina Spahr, Christoph Heck, Marco Kempf und die Ritterbrüder. Nach einem ungefährdeten Sieg des zweiten Doppels, Marco Kempf und Stefan Ritter, mussten sich leider im ersten Doppel Christoph Heck und Michael Ritter knapp geschlagen geben. Auch das Damendoppel, mit Nina Söder und Celina Spahr, ging leider knapp an Bietigheim.Also ging es mit einem 1:2 Rückstand in die Einzel. Eigentlich unsere Stärke…

Und es fing auch vielversprechend an. Mit einem deutlichen ersten und einem knappen zweiten Satz konnte sich Stefan im zweiten Einzel durchsetzen. Allerdings lief es bei Marco Kempf im ersten Einzel, und Celina Spahr im Dameneinzel, nicht ganz so rund. Sie mussten sich doch relativ deutlich geschlagen geben. Also hing nun alles am Mixed und dritten Herreneinzel. Das Mixed, bestehend aus Nina Söder und Christoph Heck, hatte mit der Partie wenig Probleme. In zwei Sätzen entschieden sie das Spiel für sich. Aber was war mit Michael Ritter im dritten Einzel??? Mit einer Knieverletzung ging er ins Spiel. Trotzdem erkämpfte er sich den ersten Satz mit 21:19. Und unfassbar: Den zweiten Satz dominierte er sogar. Hatte seinen Gegner im Griff und holte den wichtigen Punkt zum 4:4! Wenigsten ein Punkt gegen den motivierten Aufsteiger.

In der zweiten Begegnung führte der Weg zum Angstgegner nach Esslingen, und mangels Alternativen, musste sich Michi durchbeißen. Zu allem Überfluss bekam nun auch noch Marco Probleme mit seinem Oberschenkel. Jedoch hatten wir wenigstens ein wenig Glück im Unglück, und auch der TS Esslingen musste auf einen Stammspieler verzichten. In den Doppeln stellten wir nicht um. Mit dem selben Ergebnis, wie in Bietigheim…

Allerdings waren alle Doppel denkbar knapp und wurden bei den Damen und dem ersten Herrendoppel in drei SEHR knappen Sätzen verloren. Das zweite Herrendoppel konnte sich in drei Sätzen durchsetzen. Nachdem Nina leider auch noch in drei umkämpften Sätzen verlor, stand es schon wieder 1:3 gegen uns. Im Anschluss spielten das Mixed mit Michi und Celina, und Marco das zweite Herreneinzel. Marco hatte starke Schmerzen und war dadurch extrem abgelenkt. Trotzdem biss er auf die Zähne. Den ersten Satz gewann er auch überzeugend. Allerdings ging im zweiten nichts mehr. Durch eine willensstarke Leistung holte er den Punkt im dritten Satz 21:19. Stark gekämpft!

Zeitgleich kämpften Celina und Michi. Aber leider waren sie in zwei Sätzen unterlegen. Das bedeutet ein Zwischenstand von 2:4. Um wenigstens einen Punkt zu entführen, waren Christoph im ersten und Stefan im dritten Einzel zum Siegen verdammt.

Stefan ließ auch keine großen Zweifel aufkommen und machte in zwei Sätzen kurzen Prozess. Nun war es an Christoph, den Tag noch halbwegs zufriedenstellend ab zu schließen. Doch es sollte einfach nicht sein. Er versuchte wirklich alles und wollte sich nicht geschlagen geben, doch schließlich behielt Martin Stojan im zweiten Satz mit 24:22 doch die Oberhand. Wirklich sehr schade, denn in dieser engen Liga wäre jeder Punkt wichtig.

Trotzdem ließen wir uns nicht den Spaß verderben und hatten noch einen tollen Abend zusammen. Nun werden die Punkte im Derby gegen Korntal-Feuerbach und die wiedererstarkten Fellbacher geholt!

 

 

3. Mannschaft - Bericht folgt

KSG Gerlingen III - VfL Kirchheim     1:7
KSG Gerlingen III - SV Vahingen I     4:4

 

 

4. Mannschaft -Ein schwerer Tag

KSG Gerlingen IV - SV Vaihingen II     1:7
KSG Gerlingen IV - SV Vaihingen III     3:5

 

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE

Der dritte Spieltag war leider nicht so erfolgreich für die vierte Mannschaft, jedoch konnte einiges an Erfahrung mitgenommen werden. Das erste Herrendoppel wurde von Marc und Philip bestritten und endete mit 21:18 und 21:16. Das zweite Herrendoppel bestritten Tobias und Fabian mit 21:16 und 21:15. Bei den Damen traten Nicole und Verena an. Sie verloren das Doppel leider mit 21:16 und 21:10. In allen Doppeln machte es die vierte Mannschaft den Gegner nicht leicht, indem sie gute Bälle heraus spielten, die schlussendlich aufgrund von der eigenen hohen Fehlerquote zu keinem Punktabschluss gebracht werden konnten. Im Herreneinzel traten Philip, Fabian und Frederik an. Leider konnte sich niemand so richtig durchsetzen und somit gingen alle drei Herreneinzel an SV Vaihingen II. Zu guter Letzt kamen das Dameneinzel und das Mixed dran. Nicole kämpfe sich durch das Einzel und spielte ihre Gegnerin mit Leichtigkeit aus, im zweiten Satz erkannte die Gegnerin ihre Schwachstellen, aber im dritten Satz gewann Nicole wieder die Oberhand und konnte mit ihren gut platzierten Bällen das Spiel für sich entscheiden. Das Mixed mit Marc und Mareike ging leider auch an SV Vaihingen II.

Die zweite Begegnung an diesem Spieltag war gegen SV Vaihingen III. Auch hier starteten die Herrendoppel. Marc und Fabian zeigten vollen Einsatz, mussten sich aber leider im dritten Satz wegen eigener Fehler geschlagen geben (23:21, 18:21, 21:12). Auch Tobias und Frederik gaben alles. Nach dem ersten Satz änderten sie ihre Taktik und konnten somit den zweiten und dritten Satz für sich entscheiden (21:13, 17:21, 16:21). Das Herreneinzel von Fabian wurde etwas vorgezogen. Das Spiel ging über drei Sätze, in dem sich Fabian am Ende leider nicht durchsetzen konnte (17:21, 21:13, 21:17). Im Damendoppel setzten Nicole und Verena ihre Gegnerinnen im ersten Satz mit gezielten Bällen und Smash unter Druck. Im zweiten Satz machten sie zu viele Fehler und fanden auch leider im dritten Satz nicht mehr in das Spiel zurück. Es folgten die restlichen Einzel. Tobias biss sich durch das 1. HE, konnte sich lauftechnisch leider nicht durchsetzen. Das 3. HE wurde durch Frederik bestritten und ende mit 14:21 und 12:21. Nicole kämpfte sich durch das Dameneinzel. Im ersten Satz konnte sie sich lauftechnisch leider nicht durchsetzen und somit gelang es ihr auch nicht die Bälle richtig zu platzieren (21:14). Ihr Ehrgeiz stieg immer mehr und der zweite Satz ging in die Verlängerung. Leider verlor sie diesen mit 22:20. Das letzte Spiel an diesem Tag war das Mixed. Mareike und Marc traten an. Sie konnten das Mixed mit 18:21 und 16:21 für sich entscheiden und holten somit ein Endergebnis von 5:3 raus.

Für den letzten Spieltag der Hinrunde am 19. November hat sich die vierte Mannschaft vorgenommen nochmals alles zu geben.