KSG Gerlingen Abteilung Badminton

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

3. Mannschaftsspieltag

Berichte unserer Mannschaften und ==> Fotos <== vom Spieltag


1. Mannschaft

BSpfr. Neusatz - KSG Gerlingen I     8:0
BSV Eggenstein-Leopoldshafen - KSG Gerlingen I     6:2

Nach dem durchwachsenen Saisonverlauf bisher wollte die 1. Mannschaft der KSG Gerlingen zurück in die Erfolgsspur. Zuerst musste man in Bad Herrenalb gegen Neusatz antreten. Die starken Tabellen 2. aus Neusatz gingen als Favorit in die Begegnung. Volker Kümmel fiel auf Grund einer weiter anhaltenden Oberschenkelverletzung aus. Für ihn rückte Christoph Heck aus der 2. Mannschaft in die 1. Mannschaft auf.
Wie üblich wurde mit dem 1. Herrendoppel und dem Damendoppel begonnen.
Für Gerlingen spielte das 1. Herrendoppel Patrick Schneider und Christoph Heck. Trotz guter Leistung reichte es, für das neuformierte Doppel nicht zum Sieg. Dafür waren ihre Gegner einfach zu sehr eingespielt.  Auch beim Damendoppel fehlt es noch etwas an Feinabstimmung.  Simone Widmaier und Melina Wild verloren ihr Doppel (14:21 15:21).
Auch das 2. Herrendoppel mit Patrick Spahr und Simon Kiefer konnte dem Trend nichts entgegensetzen. Sie verloren zu 15 und zu 10.
Anschließend versuchte Patrick Schneider im Einzel einen Punkt für die KSG zu holen. Im ersten Satz konnte er das Spiel über weite Strecken offen halten, im 2. Satz verlor er aber die Sicherheit (17:21 10:21). Etwas besser machte es Melina in ihrem Einzel zwar verlor sie unglücklich im 3. Satz zu 14, aber sie kann mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein.  Sowohl das 2. mit Patrick Spahr als auch das 3. Herreneinzel mit Christoph Heck brachten keine Punkte für die KSG. So lang es am Mixed zumindest einen „Ehren-Punkt“ zu holen. Aber auch im Mixed waren Simone und Simon chancenlos und verloren ihre Begegnung deutlich mit 11:21 und 10:21. Damit verlor die KSG mit 0:8 gegen Neusatz. 

Für die 2. Begegnung fuhr die Mannschaft nach Eggenstein-Leopoldshafen und hofften darauf, dass es eng werden würde. Begonnen wurde klassisch mit dem 1.Herrendoppel und dem Damendoppel. Das Herrendoppel mit Patrick Schneider und Christoph Heck begann mit gutem am Ende aber erfolglosen Spiel. Sie mussten sich in 3 Sätzen geschlagen geben. Die Damen Melina Wild und Simone Widmaier verloren ihr Spiel leider ebenfalls (16:21 11:21). Das 2. Herrendoppel mit Patrick Spahr und Simon Kiefer kam nicht ins Spiel. Ihnen gelang es zwar einen Satz für sich zu entscheiden, aber mehr war leider nicht drin. Melina agierte trotz des 0:3 Rückstandes weiter unbeeindruckt und gewann ihr Dameneinzel mit einer starken Leistung (21:15 14:21 23:21). Eine solide Leistung legte Patrick Schneider im 1. Herreneinzel hin. Er gewann sein Spiel kontrolliert 21:16 und 21:14. Nicht viel Glück hatte Christoph in seinem Einzel. Nach gewonnenem 1. Satz konnte er sich nicht mehr steigern und verlor die beiden folgenden 2 Sätze (21:16 15:21 19:21). Patrick Spahr kam im Einzel nicht richtig ins Spiel. Es fehlte ihm an einem taktischen Konzept und dem nötigen Selbstbewusstsein. So verlor er deutlich mit 10:21 und 13:21. Das letzte Spiel des Tages bestritten Simone und Simon im Mixed. Die Gegner waren an diesem Tag einfach zu stark und das Mixed verlor (15:21 19:21). Mit etwas Glück wäre auch ein 3. Satz drin gewesen.

Geschwächt durch die Verletzung von Volker Kümmel gingen beide Begegnungen gegen Neusatz und Eggenstein-Leopoldshafen verloren. Der Ersatzmann Christoph spielte hervorragend und zeigte, dass er nicht nur ein Lückenfüller ist.

So bleibt die Hoffnung am letzten Hinrunden-Spieltag gegen Zizenhausen und Tübingen/Metzingen 2 Punkte zu holen. Damit das Saisonziel „Nicht-Abstieg“ erreicht werden kann.



2. Mannschaft

TSV Löchgau - KSG Gerlingen II     3:5
TS Esslingen - KSG Gerlingen II     4:4

Ohne unseren Team-Captain Christoph, der in der ersten Mannschaft spielte, traten wir die Reise zu unserem ersten Auswärtsspieltag dieser Saison an. Obwohl die Nummer 1 nicht dabei war, hatten wir mit unserem Patty Heimann als starken Ersatz, eine schlagkräftige Truppe zusammen.

In der ersten Begegnung gegen die Aufsteiger aus Löchgau ging es dann leider nicht ganz so gut los wie erhofft. Nur das Oldie-Doppel mit den Ritter-Brothers konnte sich durchsetzen. Sowohl das Damendoppel mit Anne / Celi wie auch unsere beiden Youngsters im zweiten Doppel mit Marco / Patty konnten ihre Spiele leider nicht für sich entscheiden. Später ging auch noch das Mixed mit Celi / Michi verloren. Aber die 2. Mannschaft zeichnet sich ja durch ihre enorme Einzelstärke aus und so wurden auch in komplett allen 4 Einzeldisziplinen durch Anne, Marco, Stefan und Patty die nötigen Punkten eingefahren.

In der zweiten Begegnung ging es dann gegen die erfahrenen Spieler der TS Esslingen. Auch in dieser Begegnung zeigte sich abermals, dass wir nicht übermäßig mit Doppelspezialisten gesegnet sind. Diesmal waren es aber die abgebrühten jungen Wilden die den Doppelpunkt im zweiten Doppel mit Marco / Patty geholt haben. Die zwei Ritter`s im ersten Doppel, das Damendoppel mit Anne / Celi und das Mixed mit Celi / Stefan verloren ihre Spiele jeweils. Dabei gefiel aber vor allem die Moral der Damen, die einen starken zweiten Satz spielten. In den Einzeln schlug dann wieder unsere Stunde. Vor allem unser Küken Patty machte ein tolles Spiel und gewann souverän gegen einen schwierig zu spielenden Gegner. Auch Anne und Michi machten ihre Sache prächtig. Nur Marco mußte sich im ersten Einzel seinem unangenehmen Gegner geschlagen geben.

Ein besonderer Dank gilt Patty für seine spielerische Unterstützung und natürlich Nadine, Michi die uns in Löchgau und Nina, Lars die uns in Esslingen mit ihren Anfeuerungen unterstützt haben. Es war ein toller Spieltag sowohl spielerisch als auch von der Stimmung.



3. Mannschaft - Niederlagenserie reißt nicht ab

VfL Kirchheim - KSG Gerlingen III     6:2
SV Vaihingen - KSG Gerlingen III     6:2

Im Nachmittagsspiel trafen wir auf den VfL Kirchheim. Nach kräftezehrendem Spiel konnten Maron Badt und David Rohnert das erste Herrendoppel in drei Sätzen für sich entscheiden. Das zweite Herrendoppel mit Oliver Müller und Andreas Grob und das Damendoppel mit Bianca Badt und Sarah Hübel gingen leider an die Gastgeber obwohl in beiden Partien letztlich ein Sieg durchaus machbar gewesen wäre. Im anschließenden ersten Herreneinzel musste sich Maron Badt trotz eines erzwungenen dritten Satzes leider geschlagen geben. Ähnlich erging es Oliver Müller im zweiten und Andreas Grob im dritten Einzel. Beide mussten knappe Niederlagen hinnehmen. Auch das Dameneinzel endete zu Gunsten der Gastgeber. Sarah Hübel ging ebenfalls nach zwei Sätzen als Verliererin vom Platz. Im abschließenden Mixed holten Bianca Badt und David Rohnert zwar den zweiten Punkt für die KSG, am Ende stand jedoch eine 2:6 Niederlage.

Die Abendpartie gegen den SV Vaihingen begann erneut vielversprechend. Maron Badt und David Rohnert holten den ersten Punkt für die KSG im ersten Herrendoppel. Im zweiten Herrendoppel hatten Thorsten Schumann und Andreas Grob nach großem Kampf im dritten Satz jedoch knapp das Nachsehen. Und auch das Damendoppel mit Bianca Badt und Sarah Hübel ging an die Gastgeber. Maron Badt zeigte in einem sehr sehenswerten ersten Einzel eine, vor allem in zweiten Satz, bärenstarke Leistung und behielt nach drei Sätzen verdient die Oberhand. Thorsten Schumann kämpfte auf dem Nachbarcourt im zweiten Einzel um die Punkte. Trotz starker Leistung und enormem Einsatz musste er sich in der Verlängerung des dritten Satzes geschlagen geben. Ähnlich erging es Andreas Grob im dritten Einzel, der ebenfalls knapp in zwei Sätzen das Nachsehen hatte. Da auch Bianca Badt trotz gutem Spiel ihr Dameneinzel abgeben musste, stand die Niederlage bereits vor dem abschließenden Mixed fest. Nach knapp verlorenem ersten Satz fehlten Sarah Hübel und David Rohnert dann der letzte Biss und die Partie ging ebenfalls in zwei Sätzen an die Gastgeber. Am Ende stand erneut eine 2:6 Niederlage.

Somit können wir erneut keine Punkte verbuchen und sind aktuell Tabellenletzter. Doch die Moral stimmte einmal mehr und bei fünf noch ausstehenden Spieltagen bleibt für uns weiterhin alles offen. Der nächste Spieltag findet bereits in einer Woche, am 21. November, statt. Dann treten wir erneut auswärts beim Tabellenzweiten Aalen und in Salach an.



4. Mannschaft - Überraschung in Hemmingen

GSV Hemmingen - KSG Gerlingen IV     5:3
SV Vaihingen III - KSG Gerlingen IV     5:3

Für die erste Begegnung ging es nach Hemmingen. Aufgrund der vielen Ausfällen in allen Mannschaften fuhr die vierte Mannschaft mit einem Herrn weniger nach Hemmingen. Doch dann kam es zu einer Überraschung, denn Marc kam in die Halle und meinte, er versucht trotz eines noch nicht vollständig verheilten Muskelfaserrisses, den er sich am ersten Spieltag zugezogen hat, zu spielen und so konnte die vierte Mannschaft doch vollzählig antreten.

Im ersten Doppel mussten Marc und Philip ran. Gleich in diesem Spiel ging es zur Sache. Keiner der Mannschaften schenkte dem anderen Punkte, so kamen schöne Ballwechsel zustande. Doch am Ende hatten die Gegner das Quäntchen Glück auf ihrer Seite und konnten diese Begegnung im dritten Satz für sich entscheiden (22:20, 11:21, 19:21). Parallel spielten Reinhard und Frederik das zweite Herrendoppel. Die beiden spielten ganz unbefangen und konnten den ersten Satz für sich gewinnen. Doch dann drehte der Gegner das Spiel um und die beiden mussten die Sätze zwei und drei leider abgeben (21:14, 13:21, 13:21). Trotzdem mussten sich die beiden nicht verstecken, denn es war ein sehr schönes Spiel.Nachdem die Herrendoppel abgeschlossen waren musste Mareike und Verena im Damendoppel ran. Auch in diesem Spiel gab es schöne Ballwechsel und so konnten die beiden den ersten Satz für sich gewinnen, doch im zweiten Satz schlichen sich zu viele Leichtsinnsfehler ein und so mussten die beiden den zweiten Satz abgeben. Im dritten Satz fingen sich die beiden wieder, aber leider war das Glück nicht auf ihrer Seite (21:18, 12:21, 11:21). Das erste Herreneinzel konnte Philip mit 21:14 und 21:9 klar für sich entscheiden. Die anderen beiden Herreneinzel von Frederik (zweites HE) und Reinhard (drittes HE) mussten leider abgegeben werden. Nicole konnte in ihrem Dameneinzel, das sie in alt bekannter Weise gegen Inge spielte, einen weiteren Punkt für Gerlingen holen (21:17,21:19). Jetzt war noch das Mixed mit Mareike und Marc dran. Sie spielten ruhig und kontrolliert und konnten das Mixed mit 22:20 und 21:18 für sich gewinnen.

Zur zweiten Begegnung ging es nach Vaihingen. Auf dem Weg dorthin verloren wir Philip, der zu einem anderen Termin musste, doch die Vierte bekam von der dritten Mannschaft einen Spieler ausgeliehen und so konnte sie auch hier komplett antreten.Marc und Oli konnten das erste Herrendoppel nach anfänglichen Abstimmungsfehlern mit 21:14 und 21:15 für sich entscheiden. Frederik und Reinhard konnten das zweite Herrendoppel nicht gewinnen und verloren mit 14:21 und 11:21. Das Damendoppel mit Verena und Nicole musste trotz möglicher Chance leider mit 11:21 und 14:21 abgegeben werden. Nun standen die Herreneinzel an. Hier musste sich Oli im ersten Einzel in drei hart umkämpften Sätzen mit 18:21, 21:14 und 19:21 geschlagen geben. Für eine Überraschung sorgte Frederik im zweiten Einzel, denn er gewann sein erstes Spiel in der Mannschaftsrunde. Er bezwang den Gegner mit 25:23 und 21:19. Reinhard fand im dritten Einzel nicht ins Spiel und musste somit das Spiel mit 9:21 und 10:21 abgeben. Im Dameneinzel konnte sich Verena gegen eine stark spielende Gegnerin nicht durchsetzen und gab ihr Spiel mit 2:21 und 6:21 ab. Die letzte Begegnung an diesem Abend war das Mixed mit Mareike und Marc. Die beiden bestimmten das Spiel von Anfang an und konnten dies kontrolliert mit 21:11 und 21:19 gewinnen.

Ein Dank geht an Marc für die Überraschung in Hemmingen, aber auch an die dritte Mannschaft, dass wir einen Ersatzspieler für die zweite Begegnung bekommen haben.