KSG Gerlingen Abteilung Badminton

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

BW-Meisterschaften der Jugend in Konstanz

Melina Wild wird BW-Meisterin im Dameneinzel U19

Mit Melina Wild, Patrick Heimann, Philipp Most und Marco Kempf waren wir dieses mal mit vier Spieler/-innen bei den BW-Meisterschaften vertreten.

Am Samstagmorgen musste Melina im Mixed U19 und Philipp im Einzel U11 ran.
Philipp startete erfolgreich in das Turnier und konnte sich in der Gruppenphase mit einem gewonnenen und einem verlorenen Spiel durchsetzten. Im Viertelfinale war sein Gegner etwas zu stark, wobei Philipp dennoch mit guten Ballwechseln überzeugen konnte. Allerdings haperte es sehr oft mit dem Abschluss.
Im Doppel musste Philipp auf seinen üblichen Doppelpartner Peter Waddikor (TSV Korntal) krankheitsbedingt verzichten. Glücklicherweise fand Philipp mit Felix Linke vom BV Rastatt einen Ersatzmann, so dass kurzfristig das Doppel umgeschrieben werden konnte. Im ersten der beiden Gruppenspiele zeigten sie eine gute Leistung, wodurch sie verdient als Sieger den Platz verlassen durften. Das zweite Spiel ging dann allerdings an die Gegner. Dennoch standen sie als Gruppenzweite im Halbfinale. Dort waren die Gegner besser eingespielt, womit ein Sieg nicht möglich war und ein guter 3. Platz heraussprang.
Melina stand zusammen mit Jakob Stoll (Spvgg Hengstfeld-Wallhausen) bedingt durch ihren Setzplatz direkt im Viertelfinale. Der Turnierauftakt gestaltete sich für die Beiden etwas schwieriger. Sie durften direkt gegen die an zwei gesetzten und späteren Sieger ran. Trotz einzelner guter Situationen war der Klassenunterschied letztlich zu groß.
Am Mittag durfte Paddy Heimann die Einzelrunde im Achtelfinale mit einem sicheren Sieg beginnen. Im darauffolgenden Spiel startete er nicht sehr konzentriert, konnte sich aber im Verlauf noch deutlich steigern. Trotz allem trug diesen Sieg sein Doppelpartner Connor Schick (TSG Dossenheim) davon.
Für Meli lief es da etwas besser. Ihre erste Partie im Viertelfinale verdiente mit Sicherheit nicht das Prädikat "Glanzstück". Sie schaffte es aber in den entscheidenden Momenten den Punkt zu machen, und zog somit in das sonntägliche Halbfinale ein.
Im Doppel startete Paddy mit seinem üblichen Doppelpartner Connor Schick von der TSG Dossenheim. Zu Beginn hatten sie eine einfache Aufgabe und gewannen das Spiel souverän. Somit durften sie ebenfalls am folgenden Tag im Halbfinale nochmal ran.
Marco, der aufgrund einer Verletzung auf das Einzel verzichten musste, war mit seinem Doppelpartner Jakob Stoll (Spvgg Hengstfeld-Wallhausen) als letzter an der Reihe. In drei Sätzen kämpften sie in einem sehr guten Spiel um den Sieg. Rückblickend ging dieser dummerweise im ersten Satz verloren, da trotz eines komfortablen Vorsprungs am Ende die eigenen Unachtsamkeiten einen Strich durch die Rechnung machten.

Am Sonntag war Meli wieder als erste dran. Auf dieses Spiel hatte sie sich schon zuvor eingestellt und sicherte sich auch dementsprechend klar den ersten Satz. Gegen Ende zeichnete sich allerdings schon ab, dass es so deutlich nicht weitergehen wird. Das Spielt wandelte sich zu einer ebenbürtigen Partie, welche Meli mit guter spielerischer und menatler Leistung im dritten Satz für sich entschied. Es folgte das Finale, welches sie in zwei Sätzen für sich entschied und damit den Turniersieg in der Tasche hatte.
Paddy und Connor mussten, um ihr Halbfinale zu gewinnen, hundert Prozent geben. Dies war jedoch nicht möglich, da beide Probleme mit ihrem Arm haben. Mit einem den Umständen angemessenem Ergebnis verloren sie das Spiel und beendetet das Turnier mit dem 3. Platz.

 

Platzierungen:

U11 JE - Philipp Most - 5. Platz
U11 JD - Philipp Most - 3. Platz
U17 JE - Patrick Heimann - 5. Platz
U17 JD - Patrick Heimann - 3. Platz
U19 ME - Melina Wild - 1. Platz
U19 MX - Melina Wild - 5. Platz
U19 JD - Marco Kempf - 5. Platz