KSG Gerlingen Abteilung Badminton

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

8. Mannschaftsspieltag

Berichte unserer Mannschaften und ==> Fotos <== vom Spieltag

 

 

1. Mannschaft

KSG Gerlingen - TV Zizenhausen   0:8
KSG Gerlingen - SG Metzingen/Tübingen II   2:6

Am Samstag den 21.03. fand der letzte Spieltag in dieser Saison statt. Zu Gast in der Brückentorhalle waren die Mannschaften aus Zizenhausen und Tübingen-Metzingen. Zuerst stand um 14 Uhr die Begegnung gegen die 1. Mannschaft aus Zizenhausen auf dem Programm. Begonnen wurde gleich mit allen 3 Doppeln. Alle Doppel hatten recht wenig Chancen. So stand es bereits früh 0:3 für Zizenhausen. Die anschließenden Herreneinzel brachten auch nichts ein. Lediglich Simone Widmaier konnte einen Satz für sich entscheiden. Verlor aber dennoch knapp mit 13:21, 21:10 und 17:21. Besonders ärgerlich verlief das Spiel von Patrick Schneider. Nach verlorenem 1.Satz, führte er bereits im 2. Satz mit 19:12, konnte aber anschließend nicht einen Punkt mehr machen und verlor den 2. Satz und das Spiel mit 19:21. Die größte Überraschung allerdings schaffte das Mixed mit Julia Igel und Oliver Müller. Der Ersatzmann und eigentlich Spieler der 3. Mannschaft gelang ein Satzgewinn (21:9!). Mussten sich aber in den folgenden 2. Sätzen geschlagen geben. Trotz dieser positiven Überraschung verlor die 1. Mannschaft mit 0:8.

Abends war dann die Spielgemeinschaft aus Tübingen-Metzingen zu Gast. Auch diese Begegnung wurde mit den Doppeln begonnen. Das Damendoppel und das 2. Herrendoppel gestalteten sich eindeutig für die Gäste. Das 1. Herrendoppel konnte aber mit einer starken Leistung den Anschluss zum zwischenzeitlichen 2:1 erzielen. Volker Kümmel konnte sogar zum zwischenzeitlichen 2:2 ausgleichen, indem er sein Herreneinzel gewann. Patrick Schneider musste sich, in 3 engen Sätzen im Einzel geschlagen geben. Simone Widmaier musste  ebenfalls über die maximale Distanz von 3 Sätzen. Verlor aber leider auch zu 14 im 3. Satz. Zur Krönung musste sich auch noch Patrick Spahr in 3 Sätzen geschlagen geben. Das Mixed musste erwartungsgemäß den Gästen überlassen werden. Allerdings war die Leistung der Beiden (Julia und Oli) beachtlich. Damit wurde die letzte Partie der Saison mit 2:6 verloren und die 1.Mannschaft bleibt in der Saison ohne Punktgewinn. Trotzdem hat man gezeigt, dass man in einzelnen Spielen mithalten oder diese auch gewinnen kann. So steigt man nach dem letztjährigen Aufstieg wieder in die Württemberg-Liga ab.

 

 

2. Mannschaft - Der Klassenerhalt war sicher und die Spieler von der Grippewelle kuriert.

KSG Gerlingen - SG Schorndorf IV   7:1
KSG Gerlingen - SG Schorndorf III   4:4

Am Samstag mit guter Stimmung ging es in den letzten Mannschaftsspieltag der Saison.
Der Klassenerhalt war sicher und die Spieler von der Grippewelle kuriert.
Mit Schorndorf 4 als Gegner startete der achte Spieltag.
Begonnen wurde mit dem 1 Herrendoppel und dem Damendoppel. Anne und Celina startete nicht optimal, konnte sich trotz Steigerung im zweiten Satz am Ende nicht durchsetzten.
Im Herrendoppel war der Start ebenfalls etwas schleppend. Mit viel Pech und Glück wurde der erste Satz für Gerlingen entschieden. Im zweiten Satz fanden Stefan und Michi Raich besser in ihr Spiel und gewannen das Doppel. Christoph und Michi Ritter hatten im zweiten Herrendoppel mehr zu kämpfen. Die groß gewachsenen Schorndorfer schaften es beinahe den ersten Satz zu gewinnen. Im zweiten hatten sie einfach die größere Reichweite und es kam zum dritten Satz. Jetzt trumpften die beiden Gerlinger richtig auf und bestimmten den kompletten dritten Satz. Mit einem deutlichen Ergebniss erspielten sie sich den Sieg. Auch im Dameneinzel wurde es spannend. Wie gewohnt brauchte Anne etwas Zeit um sich ins Spiel einzufinden. Nach verlorenem ersten Satz konnte sie sich den zweiten erkämpfen. Im dritten Satz spielte sie mit klarem Kopf weiter und ließ nichts anbrennen. Bei den Herreneinzeln trumpften Christoph und Michi Ritter auf, die Gegner konnten sich nicht wehren und der Sieg war schnell in zwei Sätzen erspielt. Lediglich Stefan hatte nach knappen ersten Satz einen hänger und mußte in die dritte Runde gehen. Diese ging dann aber klar an Stefan. Bei dem Gemischten Doppel mit Celina und Michi Raich verlief es anfangs gut. Nach erspielten großen Vorsprung stellte der Gegner sein Spiel um und setzte die beiden Gerlinger unter Druck. Das Punktepolster reichte aus den ersten Satz zu gewinnen, aber den zweiten konnten die Schorndorfer verbuchen. Im dritten Satz gab es klare taktische Anweisungen, welche Celina und Michi Raich auch umsetzten. Mit einem 21:16 ging auch der dritte Satz an Gerlingen. Resultat 7:1 sehr sicherer Klassenerhalt.


Wir hatten genug Zeit uns zu erholen, bevor Schorndorf 3 die Halle betrat.
Das erste Herrendoppel und Damendoppel waren wie gewohnt die ersten Spiele. Die Damen marschierten durch und machten in zwei Sätzen ein soveräns Spiel.
Stefan und Michi Raich waren einfach zu langsam für die flinken Schorndorfer. Im zweiten Satz änderten sie ihr Spiel und konnten mehr Punkte holen. Am Ende war es knapp, aber dennoch verloren.
Im zweiten Herrendoppel dominierten Christoph und Michi Ritter und verputzten die Gegner in beiden Sätzen im einstelligen Bereich. Beim Gemischten Doppel lief es anfangs gut, nach gewonnenen ersten Satz wachte die Schorndorferin auf und setzte Celina und Michi Raich unter Druck. Am Ende spielten die Schorndorfer mit wenig Fehler und gewannen das Doppel in drei Sätzen. Stefan im zweiten Einzel startete durch und zeigte uns wie man spielen muß, wenn man gewinnen will. Leider hatte sein Gegner etwas dagagen und drehte das Spiel im zweiten Satz. Der routinierte Stefan brachte aber den umkämpften dritten Satz nach Gerlingen und gewann das Spiel.
Nun stand es 3:2 für Gerlingen und wir träumten schon von einen Sieg gegen den Tabellenplatz zweiten. Das Dameinzel war hart umkämpft, die Gegnerinn ließ Anne wenig Freiraum und wurde nach knappen ersten und anstrengendem zweiten Satz an Schorndorf abgegeben. Auch Christoph hatte es nicht leicht gegen den jungen Schorndorfer Florian Winniger. Er ließ sich auf das schnelle Spiel des Schorndorfers ein und konnte damit nicht mehr Punkte machen als der Gegner, am Ende war es ein schönes Spiel zum anschauen, leider gewann Florian am Ende. Der Traum vom Sieg war zerstört, aber die Chance auf ein Unentschieden noch vorhanden. Michi Ritter trat im dritten Einzel an und zeigte dem Gegner wo der Ziegenbock den Honig her hat. Am Ende des zweiten Satzes zuckte der Gegner noch etwas, der Satz war aber schon vorbei.
Ergebniss 4:4 das Unentschieden ist gesichert.
Letztendlich haben wir am Ende der Saison den dritten Platz erspielt. Damit sind wir sehr zufrieden, da dieses Jahr sehr sehr schwer für Gerlingen war. Nach zwei Kreuzbandrissen der Damen und vielen Verletzungen konnte der Klassenerhalt erreicht werden. Unser Dank gilt der dritten Mannschaft und den Ersatzspielern, die ermöglicht haben das alle Mannschaften spielen konnten und es doch noch gereicht hat.

 

3. Mannschaft - Versöhnlicher Saisonabschluss

KSG Gerlingen - TSF Gschwend   3:5
KSG Gerlingen - MTV Aalen   4:4

Zum abschließenden Spieltag der laufenden Saison waren die Mannschaften vom TSF Gschwend und vom MTV Aalen zu Gast in der Brückentorhalle.

Zunächst stand die Partie gegen den Tabellenführer aus Gschwend auf dem Plan. Den Gästen, die mit zwei Siegen den Aufstieg sichern konnten, war die Nervosität anzumerken und so entwickelten sich einige enge Partien. Im ersten Herrendoppel behielten Steffen Keller und Lukas von der Au im dritten Satz die Nerven und holten den ersten Punkt für die KSG. Das neuformierte Damendoppel mit Bianca Schlagenhauf und Nicole Löffler musste sich hingegen in zwei Sätzen geschlagen geben. Auch im zweiten Herrendoppel mit Thorsten Schumann und Patrick Heimann gingen die Punkte trotz eines engen ersten Satzes letztlich an die Gäste. Steffen Keller im ersten Herreneinzel und Nicole Löffler im Dameneinzel musste sich ebenfalls geschlagen geben. Die Siege von Thorsten Schumann im zweiten und Patrick Heimann im dritten Herreneinzel ließen noch einmal Hoffnung aufkommen. Im abschließenden Mixed fanden Bianca Schlagenhauf und Lukas von der Au allerdings zu selten zu ihrem Spiel und mussten ihren Gegnern in zwei Sätzen die Punkte überlassen. Die Gäste aus Gschwend behielten damit letztendlich verdient die Oberhand und wir gratulieren zum erfolgreichen Aufstieg in die Verbandsliga. Dort gibt es nächste Saison ein Wiedersehen, dann allerdings mit unserer zweiten Mannschaft.

In der Abendpartie trafen wir auf den MTV Aalen. Das erste Herrendoppel musste sich in zwei Sätzen geschlagen geben, dem Damendoppel erging es nicht besser. Auch im Dameneinzel musste Nicole Löffler trotz eines guten ersten Satzes der Gegnerin die Punkte überlassen. Im zweiten Herrendoppel sicherten sich Marco Kempf und Patrick Heimann dagegen einen ungefährdeten Zwei-Satz-Sieg und auch in ihren Einzeln behielten die Youngster die Nase vorn und holten weitere zwei Punkte für die KSG. Im Mixed lieferten Bianca Schlagenhauf und Thorsten Schumann eine gelungene Vorstellung ab und erhöhten auf 4:3. Das abschließende erste Einzel musste also die Entscheidung über Sieg oder Unentschieden bringen. Steffen Keller spielte einen hervorragenden ersten Satz, um im zweiten seine Linie etwas zu verlieren. In einem eng umkämpften dritten Satz musste er sich nach einer starken Partie in der Verlängerung geschlagen geben.

Wir beenden die Saison damit auf dem siebten Tabellenplatz. Aufgrund der Ergebnisse in den oberen Ligen, dürften wir die Klasse gehalten haben. Wir freuen uns in jedem Fall auf die kommende Saison und die tolle Stimmung in der Brückentorhalle.

 

 

4. Mannschaft - ein ausgeglichener Abschluss

KSG Gerlingen - MTV Stuttgart III   5:3
KSG Gerlingen - MTV Stuttgart II   4:4

Die vierte Mannschaft der KSG Gerlingen begrüßte zum Saisonabschluss zur Mittagsbegegnung die Spieler vom MTV III.
Gleich zu Beginn zeigten beide Herrendoppel mit Marc und Patrick B. (1. Doppel) sowie Corny und Tobias (2. Doppel) eine starke Leistung und dominierten ihre Gegner klar. Einen dritten Punkt brachte das Damendoppel kampflos ein, da der MTV mit nur einer Dame anreiste. Weiter ging es mit den Einzeln, von welchen Corny das erste bestritt. Er lieferte sich ein hart umkämpftes Spiel mit seinem Gegner, musste sich letztendlich aber knapp geschlagen geben. Im zweiten Herreneinzel konnte Patrick B.  eine ruhige Kugel schieben und seinen Gegner durch einige geschickte Spielzüge souverän ausspielen. Im dritten Herreneinzel hatte Reinhard leider nicht so viel Glück und so musste er sich trotz langer Ballwechsel das Spiel seines Gegners aufzwängen lassen. Ähnlich ging es Verena im Dameneinzel, deren schöne Spieltechniken sich der taktischen Erfahrenheit ihrer Gegnerin geschlagen geben mussten. Nun stand es also 4:3 für die Gerlinger und das Mixed sollte den Punkt zum Sieg einbringen, welchen Marc und Mareike dann durch Ausspielen ihres Gegners auch nach Hause holten.

In der Abendbegegnung ging es in gleicher Besetzung gegen eine weitere Mannschaft des MTV – den MTV II.
Hier eröffnete das erste Herrendoppel eine spannende Begegnung mit einem hart umkämpften Dreisatzspiel, welches die Gerlinger Jungs letztendlich für sich entscheiden konnten. Auch das zweite Herrendoppel bewies Nervenstärke, musste sich aber in zwei Sätzen geschlagen geben. Das Damendoppel mit Verena und Mareike konnte im ersten Satz noch gut mithalten, musste sich im zweiten allerdings den Smashs ihrer Gegnerinnen geschlagen geben. Jetzt mussten die Einzel zeigen, wohin die Punkte an diesem Abend gingen. Corny brachte seinen Gegner im ersten Einzel auch gleich ordentlich zum Schwitzen, indem er ihn geschickt laufen ließ und holte somit souverän einen weiteren Punkt für uns. Patrick setzte die Folge im zweiten Herreneinzel fort, in dem er spielerisch die Oberhand über seinen Gegner behielt. Reinhard musste sich im dritten Herreneinzel trotz der einen oder anderen guten Aktion auf dem Feld leider geschlagen geben. Auf dem Nachbarfeld musste auch Verena den Punkt nach Stuttgart geben, wenngleich sie ihr Einzelpotenzial gut sichtbar machen konnte. Nun stand es also erneut 4:3 vor dem Mixed, jedoch diesmal gegen Gerlingen. Wie schon in der ersten Begegnung konnten Marc und Mareike auch diesmal den Punkt holen und so endete die Saison mit einem versöhnlichen Unentschieden für uns.

Wir beenden die Saison als Tabellendritter und bedanken uns im Namen der gesamten Mannschaft bei allen Spielern, die uns in dieser Saison unterstützt haben, einige schwierigere Momente zu meistern, die uns aber vor allem auf eine spannende und erfahrungsreiche Saison zurückblicken lassen.